Cressi LEONARDO Tauchcomputer – WEEE NR. DE 13961704

Mit CRESSI RGBM – Algorithmus, der von Dr Bruce Wienke entwickelt und von Cressi für die sichere Dekompressionsberechnung bei den Wiederholungstauchgängen an mehr
Gewebe: 9 mit Sättigungshalbwertzeiten zwischen 2,5 bis 480 Minuten
Dive-Programm: Vollständige Ausarbeitung der Tauchdaten für alle Luft- oder Nitrox-Tauchgänge, einschließlich eventueller Dekompression

Auf Amazon ansehen

Beschreibung

Der Cressi Leonardo Tauchcomputer ist ein multifunktionales Gerät für Sporttauchgänge, das alle erforderlichen Informationen über Tiefe, Tauchzeiten, eventuelle Dekompressionspflicht, Aufstiegsgeschwindigkeiten und Oberflächenpausen zwischen mehreren Tauchgängen liefert. Eine hochentwickelte Software berechnet kontinuierlich die Stickstoffaufnahme und -abgabe, wobei jeweils der Inertgasanteil der unterschiedlichen Gemische berücksichtigt wird. Diese Informationen werden dank des PCD Systems (Priority Compartment Digit Display) auf einem großflächigen Display angezeigt, das einen einfachen und direkten ‚Dialog‘ zwischen Taucher und Computer ermöglicht und das Verständnis aller nützlichen Daten im richtigen Moment sowie eine hervorragende Ablesbarkeit in allen Gebrauchssituationen garantiert. Des Weiteren ist der Computer mit einer Uhr und einem Kalender versehen und verfügt über einen großzügigen Speicher für zurückliegende Tauchgänge (logbook). Das Rechenmodell von Leonardo berechnet sowohl für die Luft- als auch für die Nitrox-Tauchgänge die Sättigung und Entsättigung. Im letzten Fall können Sie alle Parameter für das Nitrox-Gemisch für Ihren Tauchgang eingegeben: Vom zulässigen PO2 Höchstwert (zwischen 1.2 bar und 1.6 bar) bis zum Sauerstoffgehalt (FO2) zwischen 21% und 50%. Der Benutzer kann ferner das Gerät entweder auf metrische (m-°C) oder auf imperiale Maßeinheiten (ft-°F) einstellen.
Mit CRESSI RGBM – Algorithmus, der von Dr Bruce Wienke entwickelt und von Cressi für die sichere Dekompressionsberechnung bei den Wiederholungstauchgängen an mehr
Gewebe: 9 mit Sättigungshalbwertzeiten zwischen 2,5 bis 480 Minuten
Dive-Programm: Vollständige Ausarbeitung der Tauchdaten für alle Luft- oder Nitrox-Tauchgänge, einschließlich eventueller Dekompression
Vollständige Einstellung der FO2-Parameter (prozentualer Sauerstoffanteil) und PO2-Parameter (Sauerstoffpartialdruck) mit der Möglichkeit, PO2 zwischen 1,2 und 1,
Möglichkeit, nach einem Luft-Tauchgang einen Nitrox-Tauchgang durchzuführen (auch während der Entsättigungsphase)

Zusätzliche Information

Color

, ,